Ausgedruckt von http://ostvorpommern-usedom.city-map.de/city/db/061502010400/villa-irmgard-im-seebad-heringsdorf

Villa Irmgard im Seebad Heringsdorf

Bildurheber: Frank Krämer

In der Maxim-Gorki-Straße, die parallel zur Strandpromenade verläuft, befindet sich dieses kleine, aber feine Museum für Regional- und Literaturgeschichte. In dem Haus waren so bekannte Personen wie Maxim Gorki, Alexej Tolstoi und Fedor Schaljapin zu Gast.
Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Villa Irmgard als Gedenkstätte für Maxim Gorki eingerichtet und trug daher den Namen „Maxim-Gorki-Museum“. Zu sehen sind seine Wohn- und Arbeitsräume, die im Stil der Zeit seines Aufenthalts ausgestattet sind und teilweise noch das ursprüngliche Mobiliar aufweisen. Die ständige Ausstellung erinnert an weitere prominente Gäste in der Villa und in Heringsdorf. Neben Wissenswertem aus der Geschichte der Region erwarten den Besucher Sonderausstellungen, Buchlesungen, kleine Konzerte und Theateraufführungen. Gezeigt werden auch monatlich wechselnde Künstlerausstellungen.

Karten & Stadtpläne
In der Region suchen